[Leseeindruck] Clare Swatman - "Before you go -Jeder letzte Tag mit dir"

Clare Swatman - Before you go -Jeder letzte Tag mit dir
Frauenroman

Verlag: Blanvalet-Verlag
Umschlaggestaltung: ©NETWORK! Werbeagentur
Umschlagabbildung: ©Kerith Young
ISBN 13: 978-3-734-10369-8
Seiten: 381 Seiten
Erschienen: 15. Januar 2018
Originaltitel: „Before you go“
Übersetzer: Sonja Rebernik-Heidegger

Zum Inhalt
„Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt …“

[Leseeindruck] Ashley Carrington - "Hickory Hill"

Ashley Carrington - Hickory Hill
Historischer Roman

Verlag: Droemer-Knaur-Verlag
ISBN 13: 978-3-426-60715-2
Seiten: 287 Seiten
Erschienen: 1997

Zum Inhalt
„Alice Shadwells Welt gerät aus den Fugen: Sie erhält die erschütternde Nachricht, dass ihr über alles geliebter Vater auf seiner Tabakplantage in Virginia bei einem Reitunfall ums Leben gekommen ist. Obwohl es mit ihrer Gesundheit nicht zum Besten steht, beschließt das junge Mädchen, ihre Heimat England zu verlassen und das Erbe ihres Vaters anzutreten. Doch auf der Plantage im fernen Amerika, auf der sie eine glückliche Kindheit verbracht hat, soll Alice niemals ankommen …“ (Quelle: Amazon)

[Rezension] Ralf H. Dorweiler - "Das Geheimnis des Glasbläsers"

Ralf H. Dorweiler - Das Geheimnis des Glasbläsers
Historischer Roman

Verlag: Bastei-Lübbe
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München unter Verwendung von Motiven von © Finepic /shutterstock und © The Snowstorm, Goya y Lucientes, Francisco Jose de /Prado, Madrid, Spanien /Bridgeman Images
ISBN 13: 978-3-404-17627-4
Seiten: 573 Seiten
Erschienen: 26. Januar 2018

Buchrückentext
„Anno Domini 1452: Glas, so klar wie ein Gebirgsbach - so etwas hat im Heiligen Römischen Reich noch niemand gesehen, nicht einmal Kaiser Friedrich III. In seinem Auftrag wird der junge Glasbläser Simon ausgesandt, die geheime Rezeptur des Kristallglases zu stehlen. Nur ein Tumber und ein Esel begleiten ihn auf der gefahrvollen Reise über die Alpen in die prachtvolle Lagunenstadt Venedig. Mithilfe einer Kurtisane kommt Simon dem Geheimnis näher. Doch ein skrupelloser Serienmörder und eine betörend schöne Frau lassen die kaiserliche Mission zur Nebensache werden - und führen Simon mitten hinein in die Schlacht um Konstantinopel ...“

[Rezension] Delphine de Vigan - "Nach einer wahren Geschichte"

Delphine de Vigan - Nach einer wahren Geschichte
Gegenwartsliteratur

Verlag: Dumont-Verlag
Umschlaggestaltung: Lübbeke Naumann Thoben, Köln
Umschlagmotiv: ©plainpicture /neuebildanstalt /Wilken
ISBN 13: 978-3832198305
Seiten: 348 Seiten
Erschienen: 24. August 2016
Originaltitel: „D'après une histoire vraie“
Übersetzer: Doris Heinemann

Buchrückentext
„Als Delphine de Vigan die elegante L. kennenlernt, fühlt sie sich verstanden wie selten zuvor – bis ein Streit über ihren neuen Roman die scheue Erfolgsautorin in eine Krise stürzt. Bald übernimmt L. alle Aufgaben in Delphines Namen. Keiner weiß davon, und keiner kennt L. …“

[Rezension] Judith W. Taschler - "Roman ohne U"

Judith W. Taschler - Roman ohne U
Gegenwartsliteratur

Verlag: Droemer-Knaur Verlag
Covergestaltung: NETWORK! Werbeagentur GmbH
Coverabbildung: inpicture /Mira
ISBN 13: 978-3-426-30477-8
Seiten: 333 Seiten
Erschienen: 1. Februar 2016

Buchrückentext
„„Die Schreibmaschine funktioniert noch einwandfrei. Nur das U macht Faxen.“
So beginnt ein gebrochener Mann Mitte der Sechziger Jahre, nach der Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft, seine Aufzeichnungen, den Roman ohne U. 1945 wurde er nach einem Dummejungenstreich in ein sibirisches Arbeitslager verschleppt. Mit der Pianistin Ludovica wagt er schließlich eine abenteuerliche Flucht. 
Jahrzehnte später erhält die Biografin Katharina Bergmüller, Mutter von vier Kindern, den Auftrag, aus diesen Erinnerungen ein Buch zu verfassen. Lange Zeit kann sie die Zusammenhänge zwischen dem Roman ohne U und der Geschichte ihrer Familie nicht erkennen. Dann stellt der Unfalltod ihres Mannes ihr Leben völlig auf den Kopf …“